Bürgerfrühstück auf der eco2015

200 Gäste machen Bürgerfrühstück zum vollen Erfolg 

Bürgerfrühstück eco2015

Das vierte Bürgerfrühstück der Emsteker Bürgerstiftung fand am Sonntagvormittag im Rahmen der örtlichen Gewerbeschau statt und war mit 200 Besuchern ein voller Erfolg. Die Gäste ließen sich das üppige Frühstücksbuffet in netter Atmosphäre schmecken, unterhielten sich bestens und nutzten anschließend die Gelegenheit zu einem Bummel über das weitläufige und gut besuchte Gelände der Gewerbeschau.


 „Tue Gutes und rede darüber!“, sei ein Sprichwort, das gut auf die Arbeit der Bürgerstiftung passe, betonte der Vorsitzende Bernhard Twenhövel bei seiner Begrüßungsansprache. Er machte deutlich, dass gesellschaftliche Gruppen an die Öffentlichkeit gehen müssten, da sie ohne diese ihren Auftrag nicht erfüllen können, und die Öffentlichkeit auch das Recht habe zu erfahren, was mit ihrem Geld gemacht wird.


 „Das Bürgerfrühstück auf der Gewerbeschau zu machen, war eine tolle Idee. Die Stimmung ist super und wir freuen uns schon darauf, die übrigen Zelte und das Außengelände zu sehen“, betonte eine Besucherin, die mit ihrer Familie zum gemeinsamen Frühstück  gekommen war.


Der Erlös des Vormittags ist für die Arbeit der Bürgerstiftung bestimmt. In seiner Begrüßungsansprache erinnerte Twenhövel daran, dass die Stiftung bisher verschiedene Aktionen für Jung und Alt im sozialen und auch kulturellen Bereich in der gesamten Gemeinde Emstek unterstützt habe und für diese Fördermaßnahmen im vergangenen Jahr 13.000 Euro ausgegeben habe. So seien unter anderem Kinder aus sozialschwachen Familien, in Not geratene Familien aus der Gemeinde und auch Flüchtlingsfamilien unterstützt und gefördert worden, so der Vorsitzende der Bürgerstiftung.


Für die passende musikalische Gestaltung des Vormittags sorgte die Gruppe „Vorblech“ des Gymnasiums Antonianum aus Vechta unter der Leitung von Miriam Humphreys, die für ihre gelungene musikalische Mischung viel Applaus erntete.     
 

Text und Foto: Sigrid Lünnemann